logotype
  • image1 Oberschule Holdorf
  • image2 Mehr als nur ein Ort zum Lernen...
  • image3 Oberschule Holdorf - eine teilgebundene Ganztagsschule

Main Menu

IServ und DSB

 

 

Wer ist online?

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

Kooperationspartner

 

  
  Bürgerstiftung Holdorf

  

Besuch der Ausbildungsmesse für Pflegeberufe in Osnabrück

 am 1.10.2013

 

Kurz vor den Herbstferien besuchten wir, die Schülerinnen vom Profil Gesundheit und Soziales der Klassen 9 und 10, die Pflegemesse in Osnabrück.

Auf dem Bild seht ihr eine der vielen Stationen: den Hilfsmittelparcours.

 

Auf der Ausbildungsmesse für Pflegeberufe in Osnabrück bekamen wir einen Einblick in verschiedene Pflegeberufe. Zu denen gehörten: Diätassistent/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in und Altenpfleger/in.

Auf der Messe erhielten wir einen Laufzettel, mit dem wir viele Stationen aufsuchten und dort auch aktiv mitmachten. Einige dieser Stationen waren: Hilfsmittelparcours, Bettgeflüster (das richtige „Lagern“ von Bettlägerigen), Munkeln im Dunkeln (man wurde in die Rolle eines Blinden hineinversetzt), Theater, Händedesinfektion, Aromapflege, Bewerbungstraining und Blutdruck messen. 

In einem Theaterstück führten mehrere Altenpflegeschüler/innen sehr realistisch einige typische Alltagssituationen in einem Altenpflegeheim vor.

 

Wir probierten natürlich auch vieles selber aus:

Marie versuchte mit Hilfe eines besonderen Handschuhs, der das „Hände zittern“ simulierte, zu schreiben. „Das waren kleine Stromschläge und meine Schrift war völlig unlesbar“, stellte sie überrascht fest.

Kirsten wickelte eine Puppe und entdeckte, dass sie schon einige Vorkenntnisse besaß.

Celine, Meike und Marie probierten das Desinfizieren ihrer Hände aus. Mit einem besonderen Licht wurde sichtbar, dass trotz intensiven Bemühens noch immer einige Stellen an den Händen nicht richtig desinfiziert waren.

Unter Anleitung lagerten Meike und Carolin Frau Rothe in einem Bett (mit der „A – Lagerung“), das gelang ihnen schon sehr fachmännisch.

Im nächsten Raum  mussten Celine, Kirsten und Carolin  mit verbundenen Augen ein Brot mit Marmelade bestreichen und ein Glas mit Wasser füllen. Zum Schluss durften sie das Frühstück als „Blinde“ verzehren. „Das war ziemlich schwierig!“, stellten sie einhellig fest.

Im Bus trafen wir die Schülerinnen aus der 10. Kl. wieder und wir erzählten uns gegenseitig  unsere Erfahrungen und Eindrücke.

 

„Insgesamt war dieser Vormittag sehr informativ und interessant“, berichteten die Schülerinnen Kirsten, Meike, Marie, Celine und Carolin.

 

2017  OBS Holdorf  globbersthemes joomla template